Wetterfrosch aus dem Fernsehen live im großen Hörsaal

Kröpeliner-Tor-Vorstadt(OZ) - Er weiß, wann die Sonne scheint: Stefan Kreibohm, der Wetterfrosch aus dem Fernsehen, erklärt normalerweise das Wetter von der Insel Hiddensee aus. Er hat das auch schon aus dem Warnemünder Yachthafen oder von einer Kogge zur Hanse Sail im Stadthafen gemacht doch noch nie in einem Hörsaal. Premiere dafür ist am kommenden Mittwoch bei der KinderUni, die gemeinsam von der Universität und der OSTSEEZEITUNG organisiert wird. Kreibohm erklärt dann, wie man das Wetter vorhersagen kann.

Täglich kurz vor 20 Uhr ist der Wetterfrosch im „Nordmagazin“ des NDR zu sehen. Wenn alles klappt, ist das Fernsehen auch im Hörsaal dabei, und der aktuelle Wetterbericht kommt dann direkt von der KinderUni. „Es wird sicherlich kurzfristig entschieden, aber es ist durchaus möglich“, macht es Kreibohm spannend.

Er ist ein echter Mecklenburger und wurde 1970 in Parchim geboren. Dort ist er auch zehn Jahre lang zur Schule gegangen. „So lange ich denken kann, habe ich mich für das Wetter interessiert“, gesteht Kreibohm. So hat er sich durch eine Lehre als Wettertechniker dem Fachgebiet professionell angenähert.Über verschiedene Berufsstationen, wie beim Institut für Meteorologie in Berlin oder bei einem Wetterkanal in Düsseldorf, ist er dann zur Firma Meteomedia von Jörg Kachelmann und auf die Insel Hiddensee gekommen.

Dort fühlt er sich wohl. „Über das Wetter von Hiddensee aus zu berichten, wird nie langweilig. Das kann ich bis zur Rente machen, das ist meine Leidenschaft“, sagt Stefan Kreibohm.

Die KinderUni richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen acht und zwölf Jahren. Da passt es gut, dass auch Stefan Kreibohm zwei Jungen im Alter von acht und elf Jahren hat. Sein großer Sohn habe durchaus Verständnis, wenn Papa sich mal irre. Er nehme es nicht übel, wenn eigentlich Badewetter sein sollte und dann doch alles anders kommt. Bis zu vier Tage voraus könne das Wetter seriös vorhergesagt werden. Am Mittwoch wird es also kein Versprechen zum Wetter in den Osterferien geben. „Ich werde erklären, warum das noch nicht geht“, sagt Kreibohm.

Der Wetterfrosch wird dann auch erläutern, warum man Wetter überhaupt vorhersagen kann. „Es ist
Physik, man kann es ganz einfach ausrechnen“, nennt er das Geheimnis. Das ruhige Wetter ist
übrigens nichts für Kreibohm. Er liebt einen schönen Orkan, möglichst mit viel Schnee oder ein
kraftvolles Sommergewitter „Es muss immer etwas los sein“, wünscht er sich.

Infos: www.kinderunirostock.de

Preise für drei Stempel
Die Vorlesung beginnt um 15 Uhr im Audimax, Ulmenstraße 69. Der Eintritt ist frei. Die vorderen
Reihen sind für Kinder reserviert. Sie können sich vorher einen KinderUniAusweis geben lassen.
Wer bis zum Semesterende im Juni drei Vorlesungsstempel gesammelt hat, kann damit Preise
gewinnen. Das neue Semester eröffnet der Rektor der Universität Rostock, Professor Wolfgang Schareck.

Thomas Sternberg

Zurück