Ein verwirrter Professor und ein Jubiläum: Das erwartet die Kinder bei der nächsten Kinderuni

Die Kinderuni feiert 15-Jähriges Bestehen. Bei der nächsten Vorlesung am Mittwoch, den 16. Dezember, schauen die Moderatoren auf eine interessante Zeit zurück. Für die Kinder wird es spannend: Sie können sich auf kleine Experimente mit flüssiger Luft freuen.

Rostock. Es zischt und brodelt in der Kanne, die Dr. Franklin Martinez in der Hand hält. Er ist Experimentalphysiker an der Uni Rostock und wird bei der kommenden Kinderuni einen spannenden Vortrag halten.
Die Flüssigkeit in der Kanne ist glasklar,dampft und sieht aus wie Wasser. „Aber das stimmt nicht“, sagt Martinez. „Die Flüssigkeit ist eigentlich Luft, genauer gesagt Stickstoff und hat weniger als minus 200 Grad Celsius.“ Am kommenden Mittwoch, den 16.Dezember, wird er Kindern in kleinen und witzigen Experimenten zeigen, was man damit alles anstellen kann.

Zufällig flüssigen Stickstoff entdeckt
Die Kinderuni findet auch dieses Mal im Livestream aus dem Hörsaalgebäude statt. Um 15 Uhr beginnt die Übertragung, die auf der Seite der Kinderuni sowie auf YouTube geteilt wird. Franklin Martinez wird dann in die Rolle eines sogenannten Dr. Yschnych schlüpfen und kindgerecht erklären, was es mit der flüssigen Luft auf sich hat.
„Dr. Yschnych ist ein verwirrter Wissenschaftler, der zufällig den flüssigen Stickstoff entdeckt“, macht Martinez neugierig. Auch der Protagonist hält die wundersame Flüssigkeit für Wasser. „Doch dann merkt er, dass da etwas nicht stimmt.“

Verhältnis zwischen Wärme und Kälte
In seinem Vortrag wird es um das Verhältnis zwischen Wärme undKälte, sowie um die Veränderung der Aggregatzustände gehen. „Das ist ein Phänomen, welches wir auch im Alltag oft beobachten und auch inder Physik häufig Thema ist“, sagt Martinez.
Was passiert denn eigentlich, wenn man flüssiges Stickstoff aus der Kanne gießt oder einen Gegenstand in die Flüssigkeit tunkt? „Das werde ich in meiner Vorlesung bei der Kinderuni verraten“, sagt der Physiker freudig. Für ihn ist das der erste Vortrag bei der Kinderuni. Er freut sich schon sehr darauf, „auch wenn die Rückmeldung der Kinder aus dem Publikum bestimmt fehlen wird“, gibt er zu bedenken.

Nicht nur ein Thema, sondern sogar drei
Anders als bei den bisherigen Vorlesungen der Kinderuni wird die Veranstaltung dieses Mal nicht nur ein Thema behandeln, sondern wird sich in drei Teile aufteilen, verrät Organisatorin Wiebke Loseries. Denn es gibt auch etwas zu feiern: Die Kinderuni gibt es jetzt seit 15 Jahren. „Da werden wir natürlich auch auf die Highlights der vergangenen Jahre schauen“, verrät Loseries. Auch an Musik wird es nicht fehlen.
Außerdem haben einige Schüler und Hortkinder der Rostocker Don-Bosco-Schule vorab Fragen an die Kinderuni geschickt. Warum ist zu viel Schokolade ungesund?, wollen die Kids wissen. „Wir werden uns den Fragen der Kinder widmen und hoffe, dass Profis von der Uni die Fragen der Kinder erklären werden“, sagt Wiebke Loseries. Bei einer Frage braucht sie keinen Experten: „Die Kinder wollen auch wissen, wie die Planung für die Kinderuni funktioniert.“

(Text und Foto: Stefanie Ploch)

Zurück