Nach der Vorlesung feiern Kinder beim Sommerfest

Am 24. Juni um 15 Uhr findet die letzte Kinder-Uni-Vorlesung im Sommersemester statt.
Auf dem Ulmencampus starten die Kleinen mit Überraschungen in die Ferien.

Kröpeliner-Tor-Vorstadt – Begeistern und überraschen: Die letzte Vorlesung der Kinder-Uni der OSTSEE-ZEITUNG und der Universität Rostock im Sommersemester am Mittwoch, 24. Juni, entführt die Kinder in die Welt der Chemie, Musik und Tiere. Anschließend wird beim Sommerfest ab 16 Uhr auf dem Ulmencampus das zehnjährige Bestehen der Kinder-Uni gefeiert. Die Organisatoren versprechen: „Es wird aufregend.“

Warum Klebstoff klebt, ob Hunde Gips tragen und wie die Römmer und Griechen in der Antike gespeist haben, waren Themen der bisherigen drei Vorlesungen in diesem Sommersemester. „Es war ein hartes Semester“, sagt Uni-Rektor Wolfgang Schareck augenzwinkernd. Er freue sich immer, wenn es etwas gibt, das Kinder begeistert und motiviert. „Es ist schön, wenn sie neugierig bleiben und Fragen stellen.“ Aber das Semester ist noch nicht ganz vorbei.

Bei der kommenden Veranstaltung wird es kurzweilige Vorlesungen geben. „Die jungen Studenten können sich auf eisigen Besuch aus dem Zoo und auf ein tierisches Quiz freuen“, verrät Organisatorin Wiebke Loseries. Anschließend bleibt das Publikum in den nördlichen Breiten. Denn Fiete Fischkopp wird nach guter alter Seemannsart mit den Kindern Geschichten aus der Heimat singen und „erschunkeln“.

Nach diesem Ausflug in das alte Rostock wird es im Audimax wissenschaftlich. Wolfgang Surarowski, Professor der Kommunikationswissenschaft, wird große Forscherthemen greifbar für die kleinen Wissbegierigen machen. „Er schafft es, die schwierigsten Themen ganz einfach und sehr lustig zu erklären“, sagt Loseries und garantiert, dass kein Auge trocken bleiben wird. Unter Fachleuten nennt sich diese Art der Wissensvermittlung „Science Slam“. Und keine Sorge, die Themen werden spannend.

Weiter gehts mit einem Ausflug in die Chemie, bei dem es mal heiß und mal kalt werden wird, Genaueres werde aber nicht verraten, sagt Loseries. Was auf die Ohren gibt es mit dem Streichquartett, das die Chemiker ablöst. Die Musiker erklären ihre Instrumente. Dann ist es geschafft. Als Belohnung für das „harte Semester“ wartet vor den Toren des Audimax’ ein buntes Sommerfest auf die Nachwuchsstudenten.

Dort gibt es unter anderem eine Hüpfburg, Seifenblasenspaß und Luftballons. Dann folgt der Höhepunkt, bei dem es laut wird: „Um 16.30 Uhr wird es ganz besonders spannend“, kündigt Loseries an. Auf dem Campusgelände wird ein besonderes Flugobjekt landen, das einige Überraschungen an Bord hat. Alle fleißigen Kinder-Uni- Besucher, die vier Stempel auf ihrem Studentenausweis gesammelt haben, können im Anschluss an der großen Tombola teilnehmen, bei der man richtig abstauben kann. Dieser aufregende Nachmittag ist der Abschluss des Sommersemesters. Im Wintersemester ab Oktober wird es unter anderem um Raketen und Weltraum gehen.

files/kinderuni_themes/photos/oz-artikel/kinderuni-10jahre.png

Freuen sich auf die Party zum 10. Geburtstag der Kinder-Uni (v.l.): Daniel Steinfurth vom IT- und Medienzentrum der Universität, Kinder-Uni-Moderator Christoph Gelzenleuchter, Kameramann Wolfgang Roßmannek, Olaf Bourve (OZ), Organisatorin Wiebke Loseries, Uni-Rektor Professor Wolfgang Schareck, Kinder-Uni-Moderatorin Annelie Marx und Technikverantwortlicher Dieter Pape. (Foto: Thomas Mandt)

Zurück