Harry Potter ließ das Feuer schweben

Harry Potter alias Prof. Axel Schulz begeisterte gestern 400 Kinder mit einem Feuerwerk an Experimenten. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Kröpeliner-Tor-Vorstadt (OZ) - Eigentlich ist Professor Axel Schulz nur zur Kinder-Uni gekommen, um sich zu verabschieden. „Ein Anruf von Professor Dumbledore“, erklärt der Chemiker den 400 Kindern im Audimax. „Sein Schüler Harry muss eine Straf-Arbeit machen.“ Ungläubiges Gemurmel. Doch Axel Schulz lässt sich nicht beirren und verschwindet um die Ecke — hinter der kurz darauf Harry Potter auftaucht. Mit spitzem Hut und wehendem Umhang. „Harry sieht doch ganz anders aus“, ruft einer der Studenten. Doch als der Professor sein Zauberbuch aufschlägt und aus der Mitte eine große Flamme lodert, verschlägt es den meisten doch die Sprache. Und das ist nur der Auftakt zu vielen Zaubersprüchen an diesem Nachmittag. Quer durch den Hörsaal reicht der Experimentiertisch, an dem entlang Axel Schulz das Feuer auflodern und explodieren, sogar schweben und einen Berg hinaufwandern lässt. Bis er es jedes Mal mit einem lauten „Finite in cantatem!“ erlöschen lässt.
Für lautes Gelächter sorgt der Teilchen-Tanz, den Schulz mit seiner Hörsaal-Assistentin Hermine Granger alias Jana Pittner aufs Parkett legt. Immer schneller, bis es die beiden Feuerluft-Teilchen („Die Erwachsenen sagen Sauerstoff“) auseinanderreißt. Alleine taumeln sie durch den Hörsaal, bis sie ein Wachsteilchen zum Tanzen finden. „Und darüber freuen sie sich so, dass sie ganz viel Energie abgeben — Licht und Wärme“, erklärt der Professor. Und Jana Pittner zündet zum Beweis eine Kerze an.

Doch es wird noch viel heißer: Als ein Feuerball durch den langen Schlauch zwischen Schulz und seiner Assistentin nach oben fliegt, gibt es die ersten „Zugabe!“-Rufe. Und auch die mit einer Spezialmischung gefüllten Ballons, die die Kinder-Uni-Studenten in Feuerbälle verwandeln dürfen, sorgen für Begeisterung.

Allerdings gibt es auch ein paar ernste Lektionen. Harry Potters Zuschauer lernen, dass Mehlstaub in einer Flamme explodieren kann, dass man kaltes Wasser nicht in heißes Öl gießen darf — und bei einem Brand überhaupt sofort Erwachsene oder die Feuerwehr rufen muss. Schließlich kann nicht jeder so gut zaubern wie Harry und Hermine.

„Wenn du wirklich zaubern könntest, könntest du uns doch wegzaubern“, ruft ein Junge. „Wieso, ist doch schön, dass ihr da seid!“, entgegnet der Professor. Der Dank ist tosender Applaus. Und als Hermine zum Schluss Dumbledores unsichtbaren Brief sichtbar macht: „Frag die Kinder“, sind sich auch alle einig: Harry hat die Strafarbeit bestanden. Und einen Feuerlöscher hat er nur für ein Experiment gebraucht.

(Text: Anne Schemann)

Zurück